Uni Logo
 

FORSCHUNGSBERICHT 1996-1998


 

Prev.:Zentrum für Kinderheilkunde Abteilung für Neonatologie
Next.:Zentrum für Kinderheilkunde Abt.f. pädiatr.Hämatologie u.Onkologie
Up:Forschungsbericht
Up:Medizinische Fakultät
Index


Abteilung für Kinderkardiologie am Zentrum für Kinderheilkunde

Allgemeine Angaben:
Adenauerallee 119 , 53113 Bonn , Telefon: 0228 / 287-3221, Telefax: 0228 / 287-3360, eMail: redel@gmd.de

Hauptamtliche Professoren
Prof. Dr. med. D. A. Redel

Wissenschaftliches Personal
Universitätsstellen
Dr. Wolf Groß
Dr. Ulrike Herberg
Dr. Throng-Phi Lê (Oberarzt)
Martin Lehn
Dr. Franziska Platen
Dr. Ingeborg Schwalber
Dr. Hermann Weinzheimer

Drittmittelstellen
Dr. Michael Weidenbach (EU)

Stipendiaten
Dr. med. Franz Freudenthal (KAD)

Forschungsschwerpunkte
Klinische Weiterentwicklung der nicht-operativen Transkathetermethode "DuctOcclud" mit einer neuen Spiralform zum Verschluß des großen persistierenden Ductus arteriosus Botalli
(Freudenthal)

Prä- und perinatale Kardiologie
(Herberg, Weinzheimer, Redel)

Führung einer zentralen Meldekartei und statistische Auswertung der Früh- und Spätergebnisse des Transkatheter-Verschlusses mit der "DuctOcclud"-Technik
(Lê)

In-vivo-Entwicklung eines neuen nicht-operativen Transkatheter-Verschluß-Verfahrens für den Ventrikelseptumdefekt mit einer selbst entwickelten Spiraltechnik: Tierexperimentelle Studien an einer speziellen Schweinerasse mit angeborenem Ventrikelseptumdefekt
(Lê)

TIDAS - eine multimediale computergestützte drei-(+1)dimensionale Umgebung zur interaktiven Demonstration der Morphologie und Pathophysiologie von angeborenen Herzerkrankungen
(Lê)

4D Heart Explorer - eine multimediale computergestützte drei-(+1) dimensionale Umgebung zum interaktiven Studium der Anatomie, Topographie und Physiologie des normalen Herzens
(Redel)

EchoSim - ein interaktiver computergestützter Simulator zur Erlernung der echokardiographischen Techniken am Phantom
(Redel)

Leitung einer weltweiten Multicenter-Studie an 47 Zentren in 4 Kontinenten über den nicht-operativen Transkatheter-Verschluß des persistierenden Ductus arteriosus Botalli mittels des von uns entwickelten Spiralsystems "DuctOcclud"
(Redel)

Dreidimensionale Echokardiographie - Möglichkeiten und Grenzen in der kinder-kardiologischen Diagnostik
(Weidenbach)

EchoTutor - eine multimediale "enabling" Technologie zum interaktiven Erlernen der echokardiographischen Untersuchungstechniken am Patienten
(Weidenbach)

Transösophageale Echokardiographie als perioperative diagnostische Methode zur Erfolgskontrolle von rekonstruktiven operativen Maßnahmen bei angeborenen Herzfehlern
(Weidenbach)

Transösophageale Echokardiographie als perioperative diagnostische Methode zur Erfolgskontrolle von rekonstruktiven operativen Maßnahmen bei angeborenen Herzfehlern
(Weidenbach)

Klinische Studien über die Wirkung eines Langzeit-ß-Blockers
(Weinzheimer)

Besondere Forschungsförderung
CardiAssist - Verbesserung der kardiologischen Diagnostik und des herzchirurgischen Vorgehens mittels "enabling" Technologien durch Weiterentwicklung der 3-dimensionalen Echokardiographie
(Weidenbach, gefördert von der Europäischen Union im Rahmen des "Telematics Applications Program" (Project reference number: HC1004HC) durch Kooperationsvertrag zwischen der Abteilung für Kinderkardiologie der MEB und der GMD))

Veröffentlichungen
Grabitz GR, Freudenthal F, Sigler M, Seghaye MC, Boosfeld C, von Bernuth G:
Coil on the Loop and Selectively Enhanced Stiffness for Improved Control. Feasibility Study in the Neonatal Ovine Model of the Large Patent Ductus Arteriosus
Invest Radiol (1997) 32, 636 - 43

Grabitz R, Neuss M, v.Bernuth G, Lê TP, Redel DA:
A small interventional device to occlude persistently patent ductus arteriosus in the neonatal age group: evaluation in piglets.
JACC (199)28(4):1024-1030

Grabitz RG, Handt S, Neuss MB, Coe JY, vonBernuth GE:
Enhanced occlusion of vessels combining retrievable, detachable coils as differential electrodes with percutaneous, intravascular radiofrequency electrocoagulation. An experimental study
Invest Radiol (1997) 31, 789-94

Groteklaes M, Herberg U, Schmidt E:
Myopathie bei Hypophosphatämie
Monatsschr.Kinderheilkunde (1997) 145, 712 - 13

Lê TP, Quast KJ, Grunst G, Redel DA:
EchoSim - ein 3D-graphisches Trainingssystem für die kardiologische UltraschalldiagnostikEchoSim - ein 3D-graphisches Trainingssystem für die kardiologische Ultraschalldiagnostik. In: Baur MP, Fimmers R, Blettner M: Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie
MMV Medizin Verlag, München (1997) Band 81, 182-186

Lê TP, Redel DA, Neuss MB:
Optionen der postpartalen Therapie bei pränatal diagnostizierten Herzfehlern
Der Gynäkologe (1997) 30, 260 - 9

Neuss M, Coe JY, Tio F, Lê TP, Grabitz R, Redel DA:
Occlusion of the neonatal patent ductus arteriosus with a simple retrievable device: a feasibility study
Cardiovasc Intervent Radiol (1996) 19: 341-346

Schmitz AJ, Weinzheimer HR, Fahnenstich H, Lê TP, Redel DA, Kowalewski S:
Color Doppler Echocardiographic Evaluation of Tricuspid Regurgitation and Systolic Pulmonary Artery Pressure in the Full-Term and Preterm Newborn.
Angiology (1997) 48, 725 - 33

T. Berlage, G. Grunst, H,J. Alker, B. Mumm, B. Angelsen, J. Komorowski, D.A. Redel, F. Pinto,N.Bruining, J.R.T.C. Roelandt:
CardiAssist: Developing a Support Platform for 3D Ultrasound
The Thoraxcentre Journal (1996), 8, 1 pp. 5-8

Tometzki A, Chan K, De Giovanni J, Houston A, Martin R, Redel D, Redington A, Rigby M, Wright J, Wilson N:
Total UK multicenter experience with a novel arterial occlusion device
Br Heart J (1996) 76:520-524


Transfer und Öffentlichkeitsarbeit