Uni Logo

FORSCHUNGSBERICHT 1999-2001

INDEX
Prev.:Zentrum für Nervenheilkunde Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Next:Zentrum für Nervenheilkunde Epileptologische Klinik
Up:Forschungsbericht
Up:Medizinische Fakultät

Zentrum für Nervenheilkunde Neurologische Klinik

Allgemeine Angaben:
Sigmund-Freud-Str. 25, 53105 Bonn
Telefon: (0228) 2875024
Fax: (0228) 2875024
eMail: neurology@uni-bonn.de
WWW: http://www.meb.uni-bonn.de/neurologie/index.html

Hauptamtliche Professoren:
Prof. Thomas Klockgether Klinikdirektor
Prof. Jochen Walter C3-Professur Molekulare Neurologie

Wissenschaftliches Personal:

Forschungsschwerpunkte:
Mitochondriale Erkrankungen
(C. Kornblum, R. Schröder)

Entzündliche Vorgänge bei der Alzheimer´schen Krankheit
(M.T. Heneka)

Zerebrovaskuläre Erkrankungen und Ultraschalldiagnostik
(Prof. Hartmann, C. Kornblum)

Muskelerkrankungen
(R. Schröder)

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS): Klinik und Bildgebung
(R. Schröder, C. Grothe, W. Block)

Klinik und Pathogenese der Multiplen Sklerose
(S. Schmidt)

Degenerative Ataxien: Klinik und Bildgebung
(T. Klockgether, M. Abele)

Genbank Parkinson´sche Krankheit Deutschland (GEPARD)
(T. Klockgether, U. Wüllner)

Molekulare Pathogenese von Gliomen
(U. Schlegel)

Polychemotherapie primärer ZNS-Lymphome
(U. Schlegel)

Molekulare Pathogenese degenerativer Ataxien
(U. Wüllner, B. Evert, T. Klockgether)

Entwicklung von PET-Liganden
(U. Wüllner, J. Schmaljohann)

Besondere Forschungsförderung:
Hartmann A, Minnerop M. Chronische, unilaterale Thalamusinfarkte: Neuropsychologische Befunde und deren Korrelate in Positronen-Emissions-Tomographie-(PET-) Untersuchungen mit FDG. Else Kröner-Fresenius-Stiftung, 2000 2001.

Klockgether T, Heneka M. NO und neuronaler Zelltod. SFB 400, 2001 - 2003.

Klockgether T, Wanker E. Molekulare Pathogenese der SCA3. DFG-Forschergruppe, 2001 - 2003.

Klockgether T, Wüllner U, Evert B. Charakterisierung und Identifizierung von Genen, deren Expression durch expandiertes Ataxin-3 beeinflußt wird. DFG-Einzelprojekt im Rahmen der DFG- Forschergruppe, 2001 - 2003.

Klockgether T, Wüllner U. Dopaminerges System bei autosomal dominanten cerebellären Ataxien. DFG-Einzelprojekt,1999 – 2001.

Klockgether T. Bedeutung des apoptotischen Zelltods für die Pathogenese der Parkinson´schen Krankheit. BMBF Verbundförderung, 1998 – 2000.

Klockgether T. Freie Radikale und Degeneration dopaminerger Neurone. DFG-Einzelprojekt, 1998 – 2000.

Klockgether T. Genbank Parkinson´sche Krankheit Deutschland (GEPARD). BMBF Kompetenznetz Parkinson, 1999 – 2002.

Klockgether T. NO und neuronaler Zelltod, SFB 400, 1999 – 2000.

Klockgether T. Regionalzentrum Bonn. BMBF Kompetenznetz Parkinson, 1999 – 2002.

Klockgether T. Sporadische Ataxien des Erwachsenenalters: Krankheitsätiologie und Subtypen. DFG-Einzelprojekt, 1999 – 2000.

Kraus J, Heneka MT. Antiproliferative Wirkung von PPAR-Agonisten in Gliomzellen: Molekulare Mechanismen und Validierung im Ratten-Tiermodell. Deutsche Krebshilfe, 2001 - 2003.

Kraus J. Glioblastome mit oligodendroglialer Differenzierung: Molekulare Analyse, Klinik und Prognose. BONFOR-Einzelprojekt, 1999 – 2001.

Pohl C, Klockgether T, Harbrecht U, Wienker T, Hanfland P. Genetische Epidemiologie der Arteriosklerose. BONFOR-Verbundprojekt, 2000 – 2002.

Pohl C. Entwicklung echokontrastmittelgestützter Untersuchungsverfahren für die Darstellung der Hirnparenchymperfusion. BONFOR-Einzelprojekt, 1999 – 2000.

Schmidt S. Immunpathogenese zerebraler Demyelinisierung: Vergleichende Untersuchung der MOG-spezifischen Immunantwort bei Patienten mit Multipler Sklerose (MS) und Adrenoleukodystrophie (ALD). Hertie-Stiftung, 1999 – 2000.

Schmitt I, Zimmer A. Inaktivierung des SCA3-Gens in der Maus. DFG-Einzelprojekt im Rahmen der DFG- Forschergruppe, 2001 - 2003.

Schmitt I. Klonierung und Charakterisierung der 5’ Region des SCA3-Gens. DFG-Einzelprojekt, 2000 - 2002.

Schröder R, Goebel HH. Immunelektronenmikroskopische Untersuchungen zum Nachweis von Plectin in der quergestreiften Muskulatur des Menschen. Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke, 1998 - 1999.

Sieb JP, Steinlein O. Analyse kongenitaler Myasthenie-Syndrome. DFG-Einzelprojekt, 1999-2000.

Spauschus A. Untersuchung des Einfluß von Polyglutaminen auf Membranströme in neuronalen Zellinien. BONFOR-Einzelprojekt, 2001 - 2002.

Wiestler OD, Reifenberger G, Schramm J. Schlegel U, von Deimling A. Molekulare Diagnostik zentralnervöser Tumoren. Deutsche Krebshilfe, 1999 – 2002.

Wüllner U, Klockgether T. BMBF Humanes Genomprojekt, 2001 - 2004.

Wüllner U, Vogt I. Isolation of differentially expressed genes in a full length ataxin-3 expressing rat mesencephalic cell line by subtractive hybridization. National Ataxia Foundation, 1999 – 2000.

Wüllner U. Apoptose- und Ca2+-regulierende Proteine in der Pathogenese der Multisystematrophie. Vera u.Volker Doppelfeld Stiftung, 1999 – 2000.

Wüllner U. Identifizierung, Synthese und Evaluierung biologisch aktiver Liganden. BMWi ProInno Kooperationsprojekt, 2001 - 2003.

Wüllner U. Liganden-PET bei neurodegenerativen Erkrankungen. BONFOR, 2001 - 2004.

Wüllner U. Regulierte Expression von bcl2 in neuronalen Zellen. Stiftung Verum, 2000 - 2002.


eMail: Transfer und Öffentlichkeitsarbeit