Uni Logo

FORSCHUNGSBERICHT 1999-2001

INDEX
Prev.:Nordamerikaprogramm
Next:Indologisches Seminar
Up:Forschungsbericht
Up:Philosophische Fakultät

Slavistisches Seminar

Allgemeine Angaben:
Lennéstraße 1, 53113 Bonn
Telefon: 0228 / 73-7209
Fax: 0228 / 73-7244

Hauptamtliche Professoren:
Univ.-Prof. Dr. Helmut Keipert
Univ.-Prof. Dr. Wilfried Potthoff

Wissenschaftliches Personal:
Universitätsstellen
Daniel Buncic
Dr. Anna Cegiela
Dr. Davor Dukic
M.A. Sabine Geißdorf
Doz. Dr. Eva Jandová
M.A. Bettina Kaibach
Stud.-Prof. (i. R.) Dr.Dr. h. c. Rolf-Dietrich Keil
Dr. Eva Krull
Andrea Leschhorn/Huterer
Dr. Matthias Rammelmeyer
em. Prof. Dr. Dr. h. c. Hans Rothe
Viatscheslav Sorokin
Dr. Nikolaos Trunte
Dr. Mateo Zagar

Drittmittelstellen
Andrea Leschhorn/Huterer (DFG)

Stipendiaten
Dr. Vasilij Kruglov (Humboldt-Stiftung)
Dr. Natalia Stagl (Erwin-Schrödinger-Rückkehrprogramm)

Forschungsschwerpunkte:
Slavische und vergleichende Graphematik
(Buncic)

Polityka jezykowa a polska norma syntaktyczna
(Cegiela)

Kroatistik/Polonistik
(Geißdorf)

Textlinguistische Analyse der mündlichen Kommunikation in der Tschechischen Republik
(Jandová)

Der Holocaust in den slavischen Literaturen: Jiri Weil und Danilo Kis
(Kaibach)

Puskin
(Keil)

Europäische Slavistik im frühen 19. Jh. (Schlözer, Dobrovsky, Grimm, Vostokov)
(Keipert)

Edition des ruthenischen Gesprächsbuchs der Bibliotheque nationale Paris
(Keipert/Buncic)

Russische Grammatikographie des 18. Jh.
(Keipert, Leschhorn/Huterer)

Kulturgeschichte Dalmatiens
(Potthoff)

Shakespeare in Rußland
(Potthoff)

Kirchenslavische Sprach- und Kulturgeschichte
(Trunte)

Slavische liturgische Literatur
(Trunte)

Besondere Forschungsförderung:
Edition der Russisch-Grammatik von J.W. Paus
(Keipert, Leschhorn/Huterer, DFG)

Veröffentlichungen:

Buncic, D.:
Psevdo-analogonimija: 'Loznye druz'ja perevodcika' kak edinica sopostavitel'noj leksikologii.
Materialy XXIX mezvuzovskoj naucno-metodiceskoj konferencii prepodavatelej i aspirantov. Bd. 11: Sekcija leksikologii i leksikografii (russko-slavjanskij cikl). Hg. Ljudmila Aleksandrovna Ivaško und Irina Sergeevna Lutovinova. Sankt-Peterburg 2000. S. 14-18.

D. Davidova, E. Jandova
Die gegenwärtige Sprachsituation in der Tschechischen Republik.
Zeitschrift für Slawistik, Berlin 199, roc. 44, S. 146-154.

Dukic, D.:
Starija hrvatska knjizevnost u novijim knjizevnopovijesnim sintezama (Die ältere kroatische Literatur in den neueren literaturgeschichtlichen Synthesen).
Prvo slovensko-hrvasko slavisticno srecanje, hrsg. v. Vesna Pozgaj Hadzi, Ljubljana 2001, S.99-108.

Huterer(Leschhorn) A.:
Die Wortbildungslehre in der "Anweisung zur Erlernung der Slavonisch-Rußischen Sprache" (1705-1729) von Johann Werner Paus.
Dissertation. München 2001

Jandova, E.:
Nektere aspekty jazykove komunikace v narodnostne smisene oblasti ceskeho Slezska.
Restrospektivne a perspektivne poh'lady na jazykovu komunikaciu. I. diel. Banska Bystrica 1999, S. 207-209.

Jandova, E.:
Tvare cestiny.
Zusammen mit I. Bogoczova, K. Fic. J. Chloupek. M. Krcmova, O. Müllerova. Ostrava 2000.

Jandova, E.:
Pojmenovani zvirat v ceske a nemecke frazeologii a idiomatice. Cesko-nemecky slovnik.Tierbezeichnungen in der deutschen und tschechischen Phraseologie und Idiomatik.Deutsch-tschechisches Wörterbuch.
Zusammen mit E. Mrhacova, J. Hartung. Ostrava 2000.

Kaibach, B.:
Vom schweren Wein der Lyrik: Baudelaire, Verlaine und die künstlichen Paradiese in Aleksandr Bloks Gedicht "Die Unbekannte" ("Neznakomka").
Litteraria Pragensia, Vol. 10/19 (2000), S. 61-80

Kaibach, B.:
Kindlicher Imperialismus - Überlegungen zu Danilo Kis und Osip Mandel'stam.
Entgrenzte Repräsentationen, gebrochene Realitäten. Danilo Kis im Spannungsfeld von Ethik, Literatur und Politik. Hg. v. Angela Richter, München 2001, S. 185-197.

Keipert, H.:
<i>Kosmopolitzm</i> : ein brisantes Wort in der russischen Lexikographie des 20. Jahrhunderts.
Sprachnormen und Sprachnormwandel in der russischen Sprache am Ende des 20. Jahrhunderts. Festschrift zum 65. Geburtstag von O. Müller. Rostock 1998 [1999]. S. 167-190.

Keipert, H.:
Der deutsche Beitrag zur Entwicklung der Russisch-Grammatik vor Lomonosov.
Slawistyka niemiecka a kraje slowianskie/Die deutsche Slavistik und die slavischen Länder. Pod redakcja J. Ruska, E. Eichlera [u. a.1. Warszawa 1998 [1999]. S. 129-136.

Keipert, H.:
Grammatik und Theologie. Zur Objektsprache des slavischen Traktats über die acht Redeteile.
Zeitschrift für slavische Philologie. Bd. 58,1. Heidelberg 1999. S. 19-42.

Keipert, H.:
Geschichte der russischen Literatursprache.
Handbuch der sprachwissenschaftlichen Russistik und ihrer Grenzdisziplinen. Hrsg. von H. Jachnow. Wiesbaden 1999. S. 726-779.

Keipert, H.:
A. S. Budilovics "Obsceslavjanskij jazyk" (1892). Ein Rückblick.
Ars philologica. Festschrift für B. Panzer zum 65. Geburtstag. Hrsg. von K. Grünberg und W. Potthoff. Frankfurt am Main, Berlin [u. a.] 1999. S. 69-80.

Keipert, H.:
<i>I</i> contractum redivivum. Zur Wiedereinführung des <i>I kratkoe</i> im russischen Buchdruck.
Zeitschrift für Slawistik. Bd. 44,3. Berlin 1999. S. 251-267.

Keipert, H.:
Ein unbekannter früher Druck der Petersburger Akademie-Typographie.
Zeitschrift für slavische Philologie. Bd. 58,2. Heidelberg 1999. S. 255-291.

Keipert, H.:
Die Kirchenslavisch-These des Cercle linguistique de Prague.
Festschrift für Kl. Trost zum 65. Geburtstag. München 1999. S. 123-133.

Keipert, H.:
Nochmals zur Kontaminationsproblematik in Nr. 5 des "Codex Suprasliensis".
Prace Filologiczne. Bd. 44 [Festschrift für J. Siatkowski]. Warszawa 1999. S. 275-280.

Keipert, H.:
<i>Kurica ne ptica, a kit ne zmij.</i> Zu M. V. Lomonosovs "Prelozenie psalma 103".
Traduzione e rielaborazione nelle letterature di Polonia, Ucraina e Russia. XVI-XVIII secolo. A cura di G. Brogi Bercoff, M. Di Salvo [u. a.]. Alessandria 1999. S. 349-374.

Keipert, H.:
Die deutschen Lehnprägungen im älteren Serbischen.
Balten - Slaven - Deutsche: Aspekte und Perspektiven kultureller Kontakte. Festschrift für Fr. Scholz zum 70. Geburtstag. Münster, Hamburg, London. 1999 [2000]. S. 103-118.

Keipert, H.:
Das Tyrnauer Slovakisch-Lehrwerk von 1780 und seine deutsche(n) Quelle(n).
Deutsche und slowakische Literatur. Beiträge von einem komparatistischen Symposion 28. bis 29. Januar 1995 in Göttingen. Hrsg. v. R. Lauer. Wiesbaden 2000. S. 11-31.

Keipert, H.:
Herders "Slaven-Kapitel" in der "Danica Horvatska, Slavonska i Dalmatinska" (1835).
Slavische Literaturen im Dialog. Festschrift für R. Lauer zum 65. Geburtstag. Wiesbaden 2000. S. 131-140.

Keipert, H.:
"Reine Nationalität der Sprache". Das Kodifikationsprogramm der <i>Pismenica serbskoga jezika</i> des Vuk Stefanovic Karadzic (1814).
Mythen, Symbole und Rituale. Die Geschichtsmächtigkeit der Zeichen in Südosteuropa im 19. und 20. Jahrhundert. Frankfurt am Main, Berlin usw. 2000. S. 71-88.

Keipert, H.:
Boris Unbegaun’s Work in Contemporary Slavonic Philology.
Slavonic and East European Review. Bd. 78, 4. London 2000. S. 601-611.

Keipert, H.:
Slavistik in Bonn.
Bulletin der Deutschen Slavistik. Organ des Verbandes der Hochschullehrer für Slavistik. 6. Gießen 2000. S. 19-22.

Keipert, H.:
Pope, Popovskij und die Popen. Zur Enstehungsgeschichte der russischen Übersetzung des "Essay on Man" (1754-57).
Göttingen 2001. 94 S.

Keipert, H.:
„Rozmova/Beseda“. Das Gesprächsbuch Slav. No 7 der Bibliothèque nationale de France.
Zeitschrift für slavische Philologie. Bd. 60,1. Heidelberg 2001. S. 9-40.

Keipert, H.:
Erfundene Vergangenheit? [Rezension zu : Kniga Velesa. Perevod i pojasnenija Aleksandra Igorevica Asova. "Politechnika" Sankt-Peterburg 2000.]
Jahrbücher für Geschichte Osteuropas. Bd. 49,2. Stuttgart 2001. S. 264-267.

Keipert, K.:
Gesprächsstilisierung in E. Jankovics Übersetzung "Blagodarni sin" (1789): 2. Rückmeldeverhalten.
Vertograd- mnogocvetnyj. Festschrift für H. Jachnow. Hrsg. von W Girke, A. Guski und A. Kretschmer. München 1999. S. 103-112.

Potthoff, W.:
(Hrsg.) Osip Mandel’štam und Europa.
Beiträge zur slavischen Philologie, Bd. 5. Heidelberg 1999.

Potthoff, W.:
(Hrsg.) Ars Philologica. Festschrift für Baldur Panzer zum 65. Geburtstag
Frankfurt/M. u. a. 1999.

Potthoff, W.:
Mythen, Symbole, Rituale. Die Geschichtsmächtigkeit der ‘Zeichen’ in Südosteuropa im 19. und 20. Jahrhundert.
Hrsg. von D. Dahlmann und W. Potthoff. Heidelberger Publikationen zur Slavistik, Bd. 14. Frankfurt 2000.

Potthoff, W.:
Zur Frage der Décadence in den südslavischen Literaturen.
Slavische Literaturen im Dialog. Festschrift für Reinhard Lauer zum 65. Geburtstag. Herausgegeben von Ulrike Jekutsch und Walter Kroll. Wiesbaden 2000, S. 21-34.

Potthoff, W.:
Geschichte und Mythos im kroatischen und serbischen historischen Roman.
Mythen, Symbole und Rituale. Die Geschichtsmächtigkeit der 'Zeichen' in Südosteuropa im 19. und 20. Jahrhundert.Hrsg. von D. Dahlmann und W. Potthoff. Heidelberger Publikationen zur Slavistik, Bd. 14. Frankfurt 2000.

Potthoff, W.:
Die Demontage des Menschlichen in der Prosa von Daniil Charms. In: Literarische Avantgarde. Festschrift für Rudolf Neuhäuser zum 65. Geburtstag.
Literarische Avantgarde. Festschrift für Rudolf Neuhäuser zum 65. Geburtstag. Herausgegeben von Horst-Jürgen Gerigk. Heidelberg 2001, S. 141- 159.

Trunte, N.:
Zur Rekonstruktion des slavischen Synaxarions des 9. Jahrhunderts nach dem Apostolos von Enina.
Zeitschrift für Slavische Philologie, Band 59/1. Heidelberg 2000. S. 1-36.

Trunte, N.:
Slavenskij jazyk. Ein praktisches Lehrbuch des Kirchenslavischen in 30 Lektionen. Zugleich eine Einführung in die slavische Philologie. Band 2: Mittel- und Neukirchenslavisch.
Slavistische Beiträge 370, Studienhilfen 9. Durchgesehener Nachdruck der 1. Auflage. München 2001. XXX+520 S.

Zagar, M.:
Punktuacija u najstarijim hrvatskoglagoljskim tekstovima.
Croatica 49-50/XXX. Zagreb 2000 [2001]. S. 31-65.


eMail: Transfer und Öffentlichkeitsarbeit