Uni Logo

FORSCHUNGSBERICHT 1999-2001

INDEX
Prev.:Pharmazeutisches Institut Haus Endenich
Next:Pharmazeutisches Institut Abteilung Pharmakologie u. Toxikologie
Up:Forschungsbericht
Up:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Pharmazeutisches Institut Pharmazeutische Technologie Endenich

Allgemeine Angaben:


Hauptamtliche Professoren:
Dr. Prof. Klaus-Jürgen Steffens
Dr. Prof. Richard Süverkrüp

Wissenschaftliches Personal:
Universitätsstellen
Fatima Bicane
Kerstin Busse
Cornelia Cuntze
Matthias Dünner
Meike Eilbracht
Jörg Friedrich
Michelina Gehlbach
Sabrina Gericke
Andreas Wilhelm Grummel
Peter Heimann
Katrin Husmann
Beate Klinke
Jörn Köhler
Stephan Maier
Roman Messerschmid
Markus Opitz
Ralph Quadflieg
Akademischer Oberrat Dr. Hubert Rein
Rudolf Schröder
Marco Schroeder
Elizabeth Irmgard Storz
Anja Weichselbaum
Ruth Wippern

Drittmittelstellen
Elisabeth Arkenau (Bayer AG Leverkusen)
Katrin Husmann (Forschungsvereinigung der Arzneimittel-Hersteller e.V. Bonn)
Carmelo Nicastro Maiorini (Fa. Kneipp Würzburg)

Forschungsschwerpunkte:
Entwicklung innovativer Arzneiformen auf der Basis von Stärke
(Rein)

Veröffentlichungen:

Rein
DAZ-Titelthema, NIR-Vis-Spektroskopie
Deutsche Apotheker Zeitung Nr. 50

Rein
Neue Arzneiformen durch Extrusion von Stärken
Pharmazeutische Zeitung Nr. 26

Rein
2001 S. 53 - 64
Deutsche Apotheker Zeitung Nr. 26

Rein
Vorverkleisterte Stärke EuAB 98 NT, 1999
Kommentar zum Europäischen Arzneibuch 1998

Rein
Vorverkleisterte Stärke EuAB 98 NT, 1999
Kommentar zum Europäischen Arzneibuch 1998

Rein, Wansorra, Steffens
Stärke als Komplexbildner - neue Aspekte eines bekannten Hilfsstoffes
Pharmazie in unserer Zeit


eMail: Transfer und Öffentlichkeitsarbeit