Uni Logo

FORSCHUNGSBERICHT 1999-2001

INDEX
Prev.:Sem.f.Geschichte und ihre Didaktik und Politische Bildung
Up:Forschungsbericht
Up:Pädagogische Fakultät

Institut für Sportwissenschaft und Sport

Allgemeine Angaben:
Nachtigallenweg 86, 53127 Bonn
Telefon: 0228 / 910-18 0
Fax: 0228 / 910-18 49
eMail: Sportinstitut@uni-bonn.de
WWW: http://www.uni-bonn.de/sportinstitut

Hauptamtliche Professoren:
Prof. Dr. Heinz Mechling
Prof. Dr. Hans-Jürgen Schaller

Wissenschaftliches Personal:
Universitätsstellen
Dr. Michael Brach
em. Prof. Dr. Heinz Denk
Dipl.-Sportl. Dora Fecht
AOR Rudi Fecht
Gerhild Fischer
AOR Dr. Richard Jansen
Dr. Horst Lottermoser
AOR Dr. Klaus Molkenthin
PD Dr. Christiane C. Okonek
AOR Dr. Dieter Pache
Paula Piepers
AOR Hans-Ulrich Rudel
Martin Spahr

Drittmittelstellen
PD Dr. Alfred Effenberg (DFG)

Forschungsschwerpunkte:
Einstellungen der Älteren zum Sport
(Denk)

Motive und Barrieren für den Alterssport
(Denk)

Die akustische Transformation von Bewegungen - Bewegungsdefinierte Soundsequenzen für eine Ansteuerung und Exploration der Motorik
(Mechling)

Entwicklung internet-basierter Lehr-Lern-Module für die Bewegungs- und Trainingswissenschaften und deren Implementation in das sportwissenschaftliche Grundstudium
(Mechling)

Motorische Lernfähigkeit im fortgeschrittenen Lebensalter
(Schaller)

Besondere Forschungsförderung:
Akustische Bewegungstransformation
(Mechling, Effenberg, DFG)

Projekt eBUT: eLearning in der Bewegungs- und Trainingswissenschaft
(Mechling, Spahr, Bundesministerium für Bildung und Forschung)

Veröffentlichungen:

BRACH, M.
Eine Mailing-Liste für den Bereich der Sportwissenschaft
Ze-phir. Informationen für den sportwissenschaftlichen Nachwuchs, 6. Jg. (1999), H. 1, 37-40

BRACH, M.
Mailing-Listen für die Sporttherapie
15. Jg. (1999), H. 4, S. 119-123

BRACH, M., CORELL, D. & HECK, H.
Untersuchung der mentalen Vorstellung und realen Ausführung von Bewegungstätigkeiten im Rahmen einer Validierung der EEG-Methodik
Aus: Wiemeyer, J. (Hrsg.): Forschungsmethodologische Aspekte von Bewegung, Motorik und Training im Sport. 3. Gemeinsames Symposium der dvs-Sektionen Biomechanik, Sportmotorik und Trainingswissenschaft 17.-19.9.1998 in Darmstadt. Hamburg (Czwalina) 1999. (=Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft. 105) S. 134-143

BRACH, M., JEKOSCH, S., DIERBACG, O. & HECK, H.
Motor Milestones for Elderly People in Institutional Care: Adapting MOVE to a New Target Group
Aus: The Disability Partnership (Hrsg.): Conference 2000 "Moving Towards Inclusion". Chatsworth House, Derbyshire, 8 March 2000. Conference Proceedings Document. November 2000. London (The Disability Partnership) 2000. S. 15-17

BRACH, M. & SCHOMERUS, R.
Research: A Survey of Different Approaches
Aus: The Disability Partnership (Hrsg.): Conference 2000 "Moving Towards Inclusion". Chatsworth House, Derbyshire, 8 March 2000. Conference Proceedings Document. November 2000. London (The Disability Partnership) 2000. S. 37-40

DENK H. & PACHE, D.
Die Bonner-Alterssport-Studie: Eine Untersuchung der Motivation und Einstellung Älterer zu Sport- und Bewegungsaktivitäten. Sportwissenschaft 29 (1999) 3, 324-342.

DIERBACH, O., SCHAFFERT, H. W., BRACH, M.
Zeitbedarf in der Pflege Demenzkranker. Eine empirische Studie für den stationären Bereich
Altenpflege Forum, 8. Jg. (2000), H. 3, S. 11-22

EFFENBERG, A.O.
Zum Potential komplexer akustischer Bewegungsinformationen für die Technikansteuerung
Leistungssport, 5, 2000, 19-25,

EFFENBERG, A.O.
Effekte komplexer akustischer Bewegungsinformationen und visuell-auditive Synergieeffekte bei der Bewegungswahrnehmung
In: ALTENBERGER, H., HECHT, S., OESTERHELT, V., SCHOLZ, M. & WEITL, M. (Hrsg.): Im Sport lernen - mit Sport leben. Augsburg: Ziel, 2001, 251-256.

EFFENBERG, A.O.
Multimodal convergent information enhances perception accuracy of human movement patterns
In: MESTER, J., KING, G., STRÜDER, H., TSOLAKIDIS, E. & OSTERBURG, A. (eds.): Perspectives and Profiles. 6th Annual Congress of the ECSS, Cologne, 2001, 122.

EFFENBERG, A.O., MECHLING, H. & SPAHR, M.
Videobasierte Nachahmungsexperimente und externe Validität
ITES, (electronic journal), 2001, 1-14.

EFFENBERG, A.O. & MECHLING, H.
The Contribution of Motor-Acoustic Information to Motor Learning
In: PARISI, P., PIGOZZI, F. & PRINZI, G. (Eds.): Sport Science `99 in Europe. Proceedings of the 4th Annual Congress of the ECSS, Rome, 1999, 780.

EFFENBERG, A.O. & MECHLING, H.
Zur Funktion audiomotorischer Verhaltenskomponenten
Sportwissenschaft, 2, 1999, 200-215.

EFFENBERG, A.O. & MECHLING, H.
Akustisch-rhythmische Informationen und Bewegungskontrolle
Motorik, 4, 1999, 150-160

EFFENBERG, A.O. & MECHLING, H.
Zur Identifikation und Akzeptanz nonverbal-akustisch abgebildeter komplexer Bewegungsqualitäten
In: NITSCH, J.R. & ALLMER, H. (Hrsg.): Denken - Sprechen - Bewegen. Köln, 2001, 391-399.

JANSEN, R., PACHE, D. & VOGT, M.
Einstellungen von Älteren zum Sporttreiben im Alter: Ausgewählte Ergebnisse der ILSE-Studie im Ost-West-Vergleich

MECHLING, H.
Training im Alterssport
Sportwissenschaft 29/ 3, 1999, 288-297

MECHLING, H.
Gibt es eine pädagogische Bewegungslehre des Sports?
In: H. HAAG (Hrsg.), Zum Selbstverständnis der Sportpädagogik, Köln: Sport und Buch Strauß, 1999, 34-44

MECHLING, H.
Fähigkeit-Fertigkeit: Generalität versus Spezifität im Techniktraining
In: J. WIEMEYER (Hrsg.), Techniktraining im Sport - 13. Darmstädter Sportforum, Schriftenreihe des IfS der TU Darmstadt, 1999, 31-46.

MECHLING, H.
Sportwissenschaftliche Bewegungslehre - Zwischen Verstehen und Erklären.
In: PROHL, R. (Hrsg.) Bildung und Bewegung, Hamburg: Czwalina, 2001, 223-231.

MECHLING, H.
Sportpädagogik und Bewegungslehre - Gestörtes Verhältnis oder Symbiose?
In: ZIMMER, R. (Hrsg.), Erziehen als Aufgabe, Schorndorf: Hofmann, 2001, 220-232.

MECHLING, H. & EFFENBERG, A.O.
Bewegungslehre - Bewegungswissenschaft
In: LAGING, R. & GÜNZEL, W. (Hrsg.): Neues Handbuch des Sportunterrichts, Band 1, Hohengehren, 1999, 45-78.

MECHLING, H. & LAMES, M.
Altern und Trainingsaktivitäten.
In: DAUGS, R., EMRICH, E., IGEL, C. & KINDERMANN, W. (Hrsg.), Aktivität und Altern, Schorndorf: Hofmann, 2001, 109-122.

PACHE, D.
Die Veränderung der motorischen Fähigkeiten in der subjektiven Einschätzung Älterer.
In R. DAUGS, E. EMRICH, C. IGEL, W. KINDERMANN (Hrsg.), Aktivität und Altern (S. 145-157). Schorndorf: Verlag Karl Hofmann, 2001.

PACHE, D.
Lebenslaufperspektive, Zielgruppenorientierung und Professionalisierung als Herausforderung für die Sportpädagogik: Seniorenalter.
In H. Haag & A. Hummel (Hrsg.), Handbuch Sportpädagogik (S. 396-402). Schorndorf: Verlag Karl Hofmann, 2001.

SCHALLER, H.-J.
"Vom Leichten zum Schweren“? — Zur Krise eines didaktischen Grundsatzes.
In: KOTTMANN, L., SCHALLER, H.-J. & STIBBE, G. (Hrsg.): Sportpädagogik zwischen Kontinuität und Innovation. Schorndorf 1999, 152-163

SCHALLER, H.-J.
Essentials sportlicher Betätigung im Alter.
In: Institut für Sport und seine Didaktik der Universität Dortmund (Hrsg.): Sport — Lehrer — Studium: Bewährtes erhalten und Neues tun. Erlensee 1999, 81-96.

SCHALLER, H.-J., FRÖMEL, K. & OSCHÜTZ, H.
Leistungsdiagnostik beim Tanzen (Countrytanz) älterer Frauen.
In: BAUMANN, H. & FREIBERGER, E. (Hrsg.): Vom Wettkampfsport zum Gesundheitssport!? Ziele – Vermittlung – Controlling.Köln 2001, 115-124.

SCHALLER, H.-J., FRÖMEL, K. & OSCHÜTZ, H.
Herzschlagfrequenz und Energieumsatz beim Tanzen (Countrytanz) älterer Frauen.
In: Sportonomics 5, 1999, 2, 93-101

SCHALLER, H.-J., KOTTMANN, L. & STIBBE, G. (Hrsg.)
Sportpädagogik zwischen Kontinuität und Innovation
Schorndorf 1999

SCHALLER, H.-J., OKONEK, C. & SPAHR, M.
Entwicklung der Wurfakkuranz im fortgeschrittenen Lebensalter.
In: DAUGS, R., EMRICH, E., IGEL, C. & KINDERMANN, W. (Hrsg.): Aktivität und Altern. Schorndorf 2001, 133-144

SCHALLER, H.-J.& HORSCHEL, S.
Partnerwahlverhalten in einer Alterssportgruppe.
In: SCHMIDT, W. & KNOLLENBERG, A. (Hrsg.): Sport – Spiel – Forschung: Gestern. Heute. Morgen. Hamburg 2000, 273-277

SCHALLER, H.-J.& WERNZ, P.
Bewegungskoordination – Erhaltung und Förderung in der Lebensmitte. Aachen
2000

SEIFRITZ, F., SPAHR, M. T. & MESTER, J.
3-Dimensionale Darstellungsformen zur Visualisierung realer und simulierter Bewegungssequenzen am Beispiel eines Simulationsmodells des alpinen Skirennlaufs.
Second international symposium computer science in sport. Wien 1999

SPAHR, M. T.
The use of a three-dimensional real-time movement analysis system in sport.
New Studies in Athletics Vol. 14/1.99., 1999 S. 43-56


eMail: Transfer und Öffentlichkeitsarbeit